zum Online-Shop Küchenfrisch.de
Menü fixierenMenü lösen
  • Bienenzapfsäule - Bienenfreundliche Blumen

    in solarbetriebener Hydroponik Pflanzsäule 

    weiter zu Bienenzapfsäule 

  • Wokpfanne mit "Pak Choi"
    vom Selbstversorger Balkon

  • Tomaten gezogen in einem Drip System

    auf dem Selbstversorger Balkon

  • Frischgeerntet - Pflücksalat, Pak Choi, Asia Salat, Petersilie
    mit Wurzeln, damit es länger frisch bleibt

  • Hydroponisch angebautes Kohlgemüse - DWC

Anzeige | Werbung

BLOG - Selbstversorger Balkon

Zielsetzung - Hydroponik Selbstversorger Balkon mit Gemüse und Kräuter

Wie viel Lebensmittel lassen sich auf kleinem Raum im urbanen Umfeld in einem Kalenderjahr produzieren?
In unserem Fall bestehen die Anbauflächen aus zwei Balkonen, auf denen hydroponisch, ganz ohne Erde, Gemüse und Kräuter für den Eigenbedarf angebaut werden sollen. Die Anzucht erfolgt großteils Indoor.

Ziel sind 200 kg Gemüse, Kräuter und Beeren auf ca. 6,5 m² effektiver Anbaufläche, über ein Jahr selbst anzubauen. Ungefähr die Menge die 2 Personen im Jahr benötigen.

Wir wollen von der Planung bis zur Umsetzung alles über 1 Jahr hinweg dokumentieren und Interessierten zur Verfügung stellen. Also besucht diese Projektseite öfters und begleitet die Entwicklung unseres Selbstversorger Gemüsegartens / Kräutergartens / Balkongartens.

14.05.2019 – Bienenzapfsäule - Bienenfreundliche Pflanzsäule

Jeder kann etwas tun, damit es den Bienen besser geht. Wir haben uns für eine solarbetriebene Hydroponik Pflanzsäule (Hydrokultur 40 Outdoor) entschieden. Die Blumen wurden so ausgesucht, dass sie den Bienen zur Nahrung dienen. 

Bienenzapfsäule - Blumen für die Bienen

06.05.2019 – Kälteeinbruch im Mai - Tomaten vor Nachfrost gerettet

Auch das gehört zum hydroponischen Gärtnern dazu. Nachtfrost 5. - 6. Mai war gemeldet – das heißt, alles was empfindlich ist wie Tomaten, Gurken ... rein. Alles was weniger empfindlich ist, wie Kohl und Kräuter, mit Folie abdecken.

Erste kleine Tomaten im Mai vor Frost gerettet ...

25.04.2019 – Verbrauch von Wasser und Nährstoffen in einer Woche

Über Ostern war Urlaub angesagt. Das heißt, dass wir unseren "Hydroponic Selbstversorger Balkon" eine Woche allein lassen mussten. Wie berichtet wurden unsere 260 Balkonpflanzen kurz vor Ostern in die Hydroponik Pflanzsysteme eingesetzt. Vor Ostern war es teilweise noch kalt ...

Weiter zu Verbrauch Wasser/ Nährstoffen Selbstversorger Balkon

24.04.2019 – Pflanzsäule vor und nach einer Woche auf dem Selbstversorger Balkon

Tomaten, verschiedene Kohlsorten und Salate, das Wachstum innerhalb einer Woche über Ostern auf dem Selbstversorger Balkon.

Pak Choi, Stielmus, Asia Salat, Petersilie, Kopfsalat, Komatsuma, Pflücksalat, Liebstock, Erdbeere, Wirsing, Chinakohl, Brokkoli, Kohlrabi, Blumenkohl...

Hydroponik Pflanzsäule vor und nach einer Woche im Balkong-Garten

Ein Garten für die, die keinen Garten haben - der "Selbstversorger Balkon"

Warum ein Selbstversorger Balkon?  Das Klima verändert sich und die Umweltverschmutzung der Luft, des Bodens und des Meeres nimmt stetig zu.  Unser Selbstversuch dient dazu, wieder selbst gesteuert frische Lebensmittel, wie Gemüse und Kräuter, für den Eigenbedarf zu produzieren - also als Selbstversorger im Balkon-Garten. Dadurch können wir frischer und gesünder genießen und produzieren weniger Verpackungsmüll, weil „BIO“ in Plastik-Einwegverpackungen für uns keinen Sinn macht. Außerdem versuchen wir mit unserem Selbstversorger Balkon durch Hydroponic, Wasser einzusparen und auf Herbizide und Pestizide zu verzichten. 

Selbstversorger "Hydroponik Balkon-Garten" mit Gemüse, Beeren und Kräuter

Wir machen den Selbstversuch, möglichst viele Lebensmittel, wie Gemüse und Kräuter, selbst anzubauen, lokal und vor Ort, also „zero-mile-diet = Null-Meilen-Ernährung“ auf zwei Balkonen, also als „Zfarming =  Null-Flächen-Landwirtschaft". Selbstversorgung mit frischem Grünzeug durch Hydroponic auf dem Balkon.

Bergriffserklärung

Hydroponik / Hydroponic

Urban Gardening - Urban Farming

Urban Gardening und Urban Farming sind echte zusätzliche Alternativen zur herkömmlichen Flächen-Landwirtschaft. Vertikal - lokal - ökologisch - frisch. Siehe auch Beitrag Urban Gardening und Urban Farming.

Zfarming
zero-acreage-farming = 
Null-Flächen-Landwirtschaft

Wenn der Anbau von Lebensmitteln nicht auf herkömmlichen landwirtschaftlichen Nutzflächen oder im Garten stattfindet, sondern auf Dächern, Balkonen, Terrassen, in ungenutzten Gebäuden oder in Wohnungen, dann bezeichnet man das auch als Zfarming.

zero-mile-diet =
Null-Meilen-Ernährung

Eine Null-Meilen-Ernährung steht für den Eigenanbau von Lebensmitteln. Null Meilen, weil der Anbau vor Ort im eigenen Garten oder im urbanen Umfeld geschieht. 

Hierbei steht die Reduzierung des „Carbon-Footprint = CO² -Fußabdruck“ und die Eigenbestimmung, auf das, was und wie angebaut wird, z. B. pestizidfrei und herbizidfrei. Lokaler und frischer geht es nicht!