zum Online-Shop Küchenfrisch.de
Menü fixierenMenü lösen
Anzeige | Werbung

September - Selbstversorger Balkongarten Projekt

Auberginen - Dank Handbestäubung viele Früchte

Zwei selbstgezogene Auberginenpflanzen werden durch Tröpfchenbewässerung, rezirkulierend, versorgt und gedeihen prächtig. Sie haben immer so üppig geblüht, dafür aber wenig Früchte getragen. Da sie eigentlich „Windbestäuber“ sind und zugig stehen sind wir davon ausgegangen, dass für die Bestäubung gesorgt ist. Dann haben wir versucht, nachzuhelfen. Mit einem Pinsel haben wir die Blüten von Hand bestäubt – der Erfolg ist super. Nun hängen mindestens 15 Auberginen gleichzeitig und man kann beim Wachsen zuschauen. Ausgegeizt, wie bei Tomaten, haben wir die Auberginen nicht – Dank Hydroponik wachsen die Früchte trotzdem super. Nun ärgern wir uns, dass wir nicht früher bei der Bestäubung nachgeholfen haben – aber man lernt ja durch Erfahrung.

Video Hydroponik Systeme für Kräuter und Gemüseanbau

NEU unser Video - Gemüse- und Kräuteranbau in Hydroponik-Systemen

In diesem Video geben wir einen Überblick über verschiedene Hydroponik-Anbausysteme mit kurzen Erläuterungen zum erdlosen Anbau.

Weitere Videos folgen.

 

 

WILD - Kleiner Selbstversorger Balkongarten im September

Unser erdloser, hydroponisch angebauter Selbstversorger Balkongarten Mitte September. Die Tomaten sind ca. 6 m hoch und ranken bereits über das Gewächshaus. Das Gewächshaus ist komplett mit Pflanzen ausgefüllt, so dass sich die Türen und das Dachfenster nicht mehr schließen lassen. Die Deep Water Behälter sind voll mit Melonen, Lauch, Salate, Gurken ... .

Kräuter-Astrid bei ihrer Lieblingsbeschäftigung - ernten.

Selbstversorger Balkongarten bei Nacht

18.09.2019 - Monatserdbeeren aus der Hydroponik

Auf unserem Selbstversorger Balkon wachsen Mitte September noch reichlich leckere, süße Monatserdbeeren. Aber langsam denke ich, geht die Monatserdbeeren Saison zu Ende. Fazit: die Monatserdbeeren / Erdbeeren funktionieren im NFT Pflanzsystem sehr gut - bis jetzt haben wir ca. 1,25 kg geerntet. Man beachte, alles was wir anbauen wird automatisch versorgt - der Aufwand ist nicht zu vergleichen mit Erdanbau - ernten muß man noch selbst. Wir haben des öfteren die Pflanzen 1 Woche lang sich selbst überlassen - bewässert und versorgt werden sie ja automatisch. Hat super funktioniert.

18.09.2019 - Salat aus erdlosem Anbau, freier Zugang zu den Wurzeln

Salat aus der Hydroponik kann einfach frisch gehalten werden, indem man ihn in ein Wasserglas stellt. So kann man den Salat an Nachbarn weitergeben, was des öfteren vorkommt, weil wir oft eine Überproduktion hatten. Unsere Anbauplanung für nächstes Jahr muß noch besser werden.

17.09.2019 - Erntezeit Selbstversorger Balkongarten - alles erdlos angebaut

In unserem Anlehngewächshaus haben wir Paprika, Chili und Tomaten gepflanzt. Sie werden durch eine Tröpfchenbewässerung versorgt. Die Pflanzen selbst werden von Tonkugelsubstrat gehalten. Die können nach der Ernte wiederverwendet werden - ökologisch sinnvoll.

Bis jetzt haben wir 2 kg Paprika ca. 0,5 kg Chili und 18,5 kg Tomaten geerntet, da kommt aber noch einiges nach.

Easy Schnapsglas Hydroponik

Prinzip erdloser Anbau in Wasser - Knoblauchstecklinge ganz einfach im Schnapsglas gezogen - Deep Water Cultivation (DWC) funktioniert genauso - erdloser Anbau eben.

Mitte September - unsere Tomaten haben den zweiten Frühling

Unsere Tomaten, die in Tonkugelsubstrat mit Tröpfchenbewässerung angebaut werden, sind fast nicht zu bändigen. Bis Mitte September haben wir 18.5 kg geerntet und die Tomatenpflanzen hängen immer noch voll.

Angebaut haben wir Cherry, Berner, Balkonzauber, Phantasia Tomaten - alle schmecken sehr lecker. Wenn es noch ein paar sonnige, warme Tage gibt, haben wir noch reichlich zu ernten. Frisch vom Strauch geerntet schmecken die Tomaten am besten. Es werden nur so viele Tomaten geerntet, wie wir verarbeiten können - was für ein Luxus.

Bis 17. September 2019 Ernteergebniss Balkongarten = 90,5 kg